Home | At work | Ausspracheschulung per Mikrofon

Ausspracheschulung per Mikrofon

Tipps zum Üben der Sprechkompetenz

Möglichst genau hinhören und nachsprechen: Listen-and-repeat-Übungen sind für die Ausspracheschulung unerlässlich. Besonders erfolgreich sind sie, wenn die Übungen nicht zum mechanischen Nachplappern anregen. Am Besten sind sie, wenn sie auch den Ehrgeiz der Schülerinnen und Schüler wecken.

Ermöglicht ein vielseitiges Training der Sprechkompetenz: Easi-Speak-Mikrofon von Diesterweg

Englischlehrer Florian Nuxoll setzt bei seinen Fünftklässlern das Easi-Speak-Mikrofon von Diesterweg ein, um das zu erreichen. Nuxolls Idee: Jeder darf das Aufnahmegerät einmal im Schuljahr mit nach Hause nehmen. Dort nimmt er oder sie sich beim Lesen eines kurzen Lehrbuchtextes selbst auf. Als Vorlage dient der von Muttersprachlern gesprochene Text auf der Lehrwerks-CD, den die Schülerinnen und Schüler sich mit dem Easi-Speak anhören können. Das klingt simpel und ist extrem effektiv zur Schulung der Sprechkompetenz. „Die Schüler strengen sich richtig an, um die Aussprache möglichst genau zu imitieren und die Texte mit viel Ausdruck vorzulesen“, erzählt Nuxoll. „Bisher konnte ich fast immer gute Noten vergeben.“ Dass diese besondere Hausaufgabe einmal im Jahr einen etwas höheren Zeitaufwand erfordere, störe die Schüler wenig, berichtet Nuxoll: „Viele fragen ständig nach, wann sie endlich an der Reihe sind.“

Zum Anhören und Mitlesen: Zwei Hörbeispiele von Schülerinnen gibt es in At work 23. Sie lesen „Charlie’s Birthday“ aus Camden Town 1, S. 62.


Kann sich hören lassen: Easi-Speak

Kann sich hören lassen: Easi-Speak

Gratis-Download: Noch mehr Unterrichtstipps zum Easi-Speak von Michael Biermann

 


Diesen Artikel...

Teilen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über welche Themen möchten Sie hier mehr lesen?

Ergebnisse einsehen

Loading ... Loading ...