Binnendifferenzierung und individuelle Förderung

47. Arbeitstagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Englisch an Gesamtschulen (BAG), Haus Villigst/Schwerte, Ruhr, 9.–12. Juni 2009

„Binnendifferenzierung und individuelle Förderung in heterogenen Gruppen“

Die Tagung beschäftigte sich in Expertenvorträgen und moderierten Arbeitsgruppen mit  den Voraussetzungen und der Praxis eines binnendifferenzierenden Englischunterrichts  sowie der individuellen Förderung in gemeinsam unterrichteten heterogenen Gruppen.
Flankiert von einer täglichen englischsprachigen Methodenwerkstatt wurden in den Arbeitsgruppen u.a. die Themen behandelt:

  • Differenzierende Lernaufgaben, Methoden und Materialien
  • Tasks und Projekte
  • Kompetenzorientierung und Evaluation in heterogenen Gruppen
  • Guter Unterricht für alle

Ein Round Table mit den Referenten Otfried Börner (TEA), Dr. Diana Hicks, Dr. Michael Klein-Landeck, Professor Dr. Michael Legutke (TEA, Universität Gießen), und Dr. Matthias Trautmann (Universität Bielefeld) nahm am letzten Tag die Arbeitsgruppenergebnisse auf und fasste die Tagungsergebnisse zusammen.

Dr. Christoph Edelhoff (TEA) und das Team der Gesellschaft zur Förderung des Englischunterrichts an Gesamtschulen e.V. (GFE) leiteten die Tagung.

Termin

9.–12. Juni 2009

Veranstaltungsort

Pädagogisches Institut (PI) der Ev. Kirche von Westfalen
Haus Villigst/Schwerte, Ruhr

Weitere Informationen über die BAG


Diesen Artikel kommentieren

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.