Lerncoaching – auf Vertrauen kommt es an

 Coaching fördert das Lehr- und Lernklima

Unter dem Titel „Vertrauen in der Schule – Die Rolle des Lerncoaching zur Vertrauens-Festigung in der Lehrerbildung“ stellt der langjährige TEA-Beirat Prof. Karlheinz Rebel gemeinsam mit Wendelgard Saßnick-Lotsch (ehemalige Seminarausbilderin, international in der Fortbildung tätig) vor, wie ein Konzept aus der Welt des Managements sich auf Lehr- und Lernsituationen übertragen lässt.

Die Autoren gehen dabei von der Praxis aus und zeigen, wie das Konzept des Coachings bereits in die Lehrerausbildung integriert wird. Sie legen außerdem Erkenntnisse aus der „Visible Learning“-Studie John Hatties zugrunde, die verdeutlichen, welche Erwartungen an das Lernen bestehen. Schließlich stellen sie den Begriff des Vertrauens in einen pädagogischen Kontext und formulieren daraus Anforderungen, die sich für ein Lerncoaching ergeben. Damit machen sie neugierig auf dieses Konzept.

Den kompletten Aufsatz, der kürzlich in der Internet-Zeitschrift „schulpaedagogik-heute.de“ veröffentlicht wurde, können Sie sich als PDF-Datei kostenfrei herunterladen.


Diesen Artikel kommentieren

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.