Nachruf auf Axel Jonuschat

Wir trauern um Axel Jonuschat (* 26. Januar 1950) aus dem Freundeskreis der English Academy, der am 27. Dezember 2010 plötzlich verstarb.

Jonuschat war bekannt als ideenreicher Referent und Lehrerfortbildner. Nachdem er viele Jahre als Rektor einer Grundschule im nördlichen Ruhrgebiet gewirkt hatte, entdeckte er seine Begeisterung für die Gesamtschule. Jonuschat wechselte in die Gesamtschule Waltrop und engagierte sich in der Bundesarbeitsgemeinschaft Englisch an Gesamtschulen. Als Berater der Diesterweg-Redaktion brachte er viele inspirierende Ideen und gute Vorschläge in das Gesamtschul-Lehrwerk Notting Hill Gate ein. Dabei bereicherte er die Diskussionen insbesondere dadurch, dass er die Ideen, Konzepte und Erfahrungen teilte, aber auf ganz eigenen, anderen Wegen dahin gelangt war, als viele Gesamtschullehrer der ersten Stunde.

Wir haben ihn als Bewegten und Beweger erlebt, der voller Ideen und praktischer Vorschläge steckte. Immer war Jonuschat darauf bedacht, allen Schülern gerecht zu werden und den schnelleren wie den langsameren zu ermöglichen, alles an things Englishzu lernen. Und wer hätte die Begeisterung für die englische Sprache und Kultur besser vermitteln können als er? Nicht zuletzt durch seine zahlreichen Englandreisen war er ein Leben lang in seinem Denken und Handeln in England beheimatet. Seine große Aufgeschlossenheit und sein Humor, der Tagungen und Zusammenkünfte bereicherte, bleiben unvergessen.

„Je schöner die Erinnerung, desto schwerer die Trennung.“ (Dietrich Bonhoeffer) Gerade in seinen letzten Wochen und Monaten haben wir noch ganz intensiv mit Jonuschat zusammen gearbeitet – bei Schulbesuchen, Fachtagen und Seminaren, der Edition und Sichtung von Texten. Gemeinsam hatten wir uns noch so viel vorgenommen.

Wir bewahren sein Angedenken.

Dr. Christoph Edelhoff
Vorsitzender
The English Academy


Diesen Artikel kommentieren

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.