„Brauchen wir in Zukunft noch Englischunterricht?“

TEA-Talk zur Zukunft des schulischen Englischunterrichts

Veranstaltungstipp:

Was bleibt nach der digitalen Transformation des Sprachenlernens vom Englischunterricht, wie wir ihn kennen? Angesichts leistungsfähiger Übersetzungssoftware wie deepL und Google Translator scheint mit immer weniger Englischkenntnissen Kommunikation möglich zu werden. Bilingualer Unterricht und immersive englischsprachige Angebote (Netflix, Youtube, …) vermitteln effektiv performante Englischkenntnisse. Diese Entwicklung konsequent weitergedacht, führt zu der Frage, ob wir in Zukunft noch Englischunterricht in der Schule brauchen. Der TEA-Beirat macht seine Diskussion zu dieser Provokation beim 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung öffentlich.  

Die Podiumsdiskussion von The English Academy (www.the-english-academy.de) mit Publikumsbeteiligung moderiert TEA-Sprecher Prof. Dr. Jürgen Kurtz. Es diskutieren Prof. Dr. Claudia Harsch, Dr. Christa Lohmann, Prof. Dr. Konrad Schröder und Prof. Dr. Karin Vogt zu Fragen wie:

  • Wie verändern digitale Medien den Fremdsprachenunterricht?
  • Was können digitale Medien leisten, was nicht?  Stichworte sind gesellschaftliche Teilhabe, agencies, Inhalte, kommunikative Performanz
  • Welche neuen Fragen werden durch die digitale Transformation des Sprachenlernens an die Lehrerrolle gestellt?
  • Welche Kompetenzen brauchen Lehrpersonen heute?
#digitaleBildung: TEA-Talk zur #Zukunft des #Englischunterricht s am 27.9.19, 12:45 Uhr, #DGFF-Kongress, #UniWürzburg.

Was ist ein TEA-Talk?

Das Format TEA-Talk ist eine Podiumsdiskssion mit Publikumsbeteiligung. TEA-Talks sind locker im Ton und substantiell für alle Expertinnen und Experten aus Forschung, Lehrerbildung und Schulpraxis. Lehrkräfte, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sind aufgerufen, beim TEA-Talk ihre Sichtweisen darzulegen und ihre Erfahrungen zu berichten. TEA-Talks finden in der Mittagspause von bundesweiten Fachkongressen statt. Snacks stellt die Westermann Gruppe bereit.

Wann und wo?

am Freitag, 27.9.2019, 12:45-14:00 Uhr

im Raum 02.012 des  Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude (Z6) der Universität Würzburg,  Am Hubland, 97074 Würzburg

Kommen Sie vorbei, diskutieren Sie mit!


Diesen Artikel kommentieren

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.