Webinar: The Companion to the CEFR

The Companion to the CEFR – was gibt es Neues?

Im Jahr 2001 erschien der Gemeinsame europäische Referenzrahmen (GeR) und hat zusammen mit den nationalen Bildungsstandards eine erhebliche Wirkung für das Lehren, Lernen und Beurteilen von Fremdsprachen entfaltet.

Im Jahr 2018 (die deutsche Übersetzung ist für Anfang 2020 erwartet) erschien der Begleitband zum GeR, der sogenannte Companion to the CEFR mit neuen Skalen und Beispieldeskriptoren. Aber nicht nur neue Skalen und Deskriptoren sind ergänzt worden, sondern auch die Konzeption von Fremdsprachenlernen hat sich geändert, denn plurikulturelle und mehrsprachige Kompetenzen rücken weit mehr in den Vordergrund als vorher.

Was bedeutet das für den Englischunterricht? Im Webinar stellt Prof. Dr. Karin Vogt (TEA) die Neuerungen im Companion zusammenfassend dar und diskutiert deren (potenzielle) Auswirkungen auf den Englischunterricht.

Termin: Dienstag, 4. Februar 2020 17:00 – 18:00 Uhr 

 
 

Diesen Artikel kommentieren

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.